Franz Paffka

Hallo,

ich bin Franzl und ich bin süchtig. Gras war die vergangenen zehn Jahre Mittelpunkt meines Lebens. Diese Erkenntnis ist relativ frisch und ich schreibe nun diesen Blog, um meine Gedanke festzuhalten und zu teilen. Ich weiß, ich bin nicht allein mit diesem Problem. Ich mache auch nicht die Droge dafür verantwortlich, dass ich süchtig wurde/bin. Aber mein Leben war diktiert von Konsum und Stillstand. Das soll sich nun ändern und Euch nehme ich mit.

Franzl Paffka ist natürlich ein ausgedachter Name, den ich hier verwenden möchte, um meine wahre Identität zu verschleiern. Ich bin 30 Jahre alt, habe studiert und arbeite als Freiberufler und mache „Irgendwas mit Medien“. Kiffen war sehr lange ein Teil meiner Identität und ich habe nie ein Gehimnis daraus gemacht. Notwendigkeit war immer meine/unserer Rechtfertigung für den Konsum. Ich bekomme doch alles geregelt, warum sollte ich etwas ändern? Doch Sucht ist stark und es geht nichtmal so um die Droge Gras, sondern vielmehr um die Verdrängung von Gefühlen.

In diesem Blog schreibe ich unregelmäßig über meine Erfahrungen mit dem Ausstieg. Ich bin nicht allein. Gerade in meinem Alter gibt es viele Jungs und Mädels, die die gleichen Prozesse durchmachen: Schlafstörungen, Traurigkeit, Kraftlosigkeit und Unklarheit über die Perspektiven.

Fette Grüße, Euer Franzl.

12 Kommentare

  1. Weil mich deine Worte faszinieren und begeistern (ich mag die klarheit und entschlossenheit darin) followe ich dir jetzt. Irgendwie wollte ich das gerade unbedingt anmerken…. dein Blog ist lesenswert. Er sagt was aus, was nicht viele so deutlich sagen können, weil sie vll (noch?) nicht in der Lage dazu sind. Danke dafür, viel Erfolg auf deinem Weg und einen schönen Abend 🙂

  2. Vielleicht kannst du deinen Zigarettenkonsum jetzt aufgeben. Eventuell könntest du umsteigen auf E-Zigarette, falls es dir das Aufhören zu schwierig fällt.

  3. Servus Franzl,
    ich wollte mich bei dir für diesen Blog bedanken, er hat mich dazu ermutigt nach über 10 Jahren das Dampfen aufzuhören! Wirklich toll geschrieben, ich konnte mich oft wieder darin finden. (auch in deiner Aussprache) Ich hoffe du bist immer noch clean und genießt deinen zweiten Frühling!

    Grüße, Ottl

    P.S. der Blog ist nicht tot!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s